Aktuelles 2019

Kurzmeldung
Am 17. Januar 2019 kamen bei einem Bombenanschlag auf eine Polizeischule in Bogotá 21 Menschen ums Leben.
Wie der Deutschlandfunk am 19.Januar meldet, soll für den Anschlag die Guerrillabewegung ELN verantwortlich sein. Weiter wurde mitgeteilt, dass Präsident Duque die Friedensverhandlungen mit dem ELN abgebrochen und die ausgesetzten Haftbefehle gegen die Mitglieder der Verhandlungsdelegation des ELN wieder in Kraft gesetzt hat.

Kurzmeldung
Am 07.01.2019 meldet die Tageszeitung EL TIEMPO, dass 13 der insgesamt 16 Entwicklungspläne für die am meisten vom Krieg betroffenen Regionen Kolumbiens fertiggestellt wurden. An ihrer Erarbeitung haben sich mehr als 200.000 Bürgerinnen und Bürger beteiligt.
Die Zeitung betonte, dass die Mehrzahl der Pläne unter der Regierung Duque erstellt wurden und sieht darin ein Zeichen dafür, dass die Regierung an der Umsetzung des Friedensabkommens arbeitet, obwohl sie in einigen Punkten Änderungen des Abkommens anstrebt.






























<<< oben >>>

© 2002 FARC.de by Thomas Künzel, Ulrich Künzel, Reiner Bruchmann